Schützengilde Delitzsch e.V.


Friedrichshafen 2014

Schützengilde zu Besuch in Friedrichshafen

Eine Delegation der Schützengilde Delitzsch e.V. verweilte auf Einladung der Schützengesellschaft
Friedrichshafen e.V. traditionsgemäß über das Osterwochenende am Bodensee. Vom nur verweilen
kann natürlich nicht die Rede sein. Denn zum nunmehr 24. Freundschaftstreffen der eng
befreundeten Vereine gab es wieder ein umfangreiches Programm.
Die Anreise am Karfreitag war zwar verregnet und verschneit, die Begrüßung in Friedrichshafen dafür
umso sonniger (womit nicht das Wetter gemeint ist).
Am Samstag stand am Nachmittag der Freundschaftswettkampf an. Das war auch gut so. Denn im
Gegensatz zur Stimmung der Schützen, war der Himmel immer noch betrübt. Die Ergebnisse des
Wettkampfes waren so, dass die Pokale in den Disziplinen Luftgewehr freistehend und Luftpistole in
Friedrichshafen blieben und deshalb für das nächste Jahr dort poliert werden müssen. Der Pokal in
der Disziplin Luftgewehr Auflage wird dagegen von den Schützen der Schützengilde poliert, denn
dieser ging wieder nach Delitzsch. Nach dem Schweinshax‘nessen am Abend gab es natürlich die
Siegerehrung. Zuerst wurden wir allerdings von Vertretern der Stadt Friedrichshafen begrüßt. Dies
waren der ehrenamtliche OB-Vertreter Erich Habisreuther, und Walter Bretzel, zuständig für die
Städtepartnerschaften von Friedrichshafen. Beide würdigten die schon lange bestehende
Freundschaft beider Schützenvereine und brachten kleine Gastgeschenke mit. Außerdem sponserte
die Stadt Friedrichshafen den Schützenausflug am Ostersonntag. Auch wir Delitzscher brachten
selbstverständlich ein Freundschaftsgeschenk mit, das die Schützen der SG Friedrichshafen dankend
annahmen. Die Einladung für 2015 nach Delitzsch wurde gleich mit übermittelt. Der Abend klang
dann verständlicherweise mit einer kleinen Feier aus.
Im Laufe des Ostersonntages traute sich die Sonne immer mehr hinaus und am Nachmittag strahlte
sie über den gesamten Bodensee. Ideal, um mit der LÄDINE "St. Jodok", einem historisch
nachgebauten Lastsegelschiff, in See zu stechen. Dabei erfuhren wir einiges über die
Bodenseelastschifffahrt der früheren Jahrhunderte und man konnte auch selber das Schiff unter
Anweisung ein Stück steuern. Gemeinsames Eis essen beschloss den Ausflug und der Abend diente
nach dem Grillen dazu, das Wochenende Revue passieren zu lassen und auch schon wieder Abschied
von Freunden zu nehmen.
Dass das Wochenende viel zu kurz war, muss nicht extra erwähnt werden. Wird hiermit aber
trotzdem gemacht. Das Wetter auf der Heimfahrt zeigte sich dann wieder von seiner Aprilseite.
André Reichelt

Bild "P1000528.jpg"
 
Bild "P1000694.jpg"
 
Bild "P1050792.jpg"
 
Bild "P1050796.jpg"
 
Bild "P1050797.jpg"
 
Bild "P1050812.jpg"
 
Bild "P1050830.jpg"
 
Bild "P1050834.jpg"
 
Bild "P1050841.jpg"
 
Bild "P1050871.jpg"